Sunday, 7 July 2013

The dignity of man is inviolable.

                                                       
                                                         The dignity of man is inviolable. 
 
The following is no poetry,
it is inevitable for me to speak out!


respecting the articles 1 (1), 5 (1) and 5 (3) 

of The Fundamental Rights (Basic Law for the Federal Republic of Germany):

"Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(1) The dignity of man is inviolable. To respect and protect it is the duty of all state authority.

Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(1) Every person has the right freely to express and disseminate his opinions in speech, writing, and pictures and to inform himself without hindrance from generally accessible sources. Freedom of the press and freedom of reporting by means of broadcasts and films shall be guaranteed. There will be no censorship.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei."
(3) Art and scholarship, research, and teaching are free.

 


The invisible what is visible

Through this land runs something invisible. . . and yet visible. .

It winds through this land, unstoppable,
propagates in all levels, penetrates into every city, every village.

It is is not a tidal wave and
also I do not compare it with a tidal wave,
because the tide of the sea is something natural
- Or a reaction to the destruction of nature by man.

What spreads in this country permanently
reminds me of an ulcer that spreads in the body
that makes people sick, inflicts harm him physically and mentally.

That's why I call it an ulcer, a tumor.

This is an artificial ulcer, planned and bred by humans,
Yes, incredible as it may sound: it was created by people for people.

But not every citizen of this country is infected with it.

When a human being gets infected by this ulcer, it takes possession of him abruptly,
in an unimaginable scale,
not everyone can immediately see, feel how fast this ulcer
spreads in the body and soul and begins with the destruction
and at the same time with the destruction of the privacy of the people.

This ulcer,
created by humans for humans,
consciously planned, and knowing to what will cause it to destruction, damage,

begins immediately after infection inexorably with the destruction of everything 
that makes this human's life worth living.

Not every human who has been infected with it detects at once that she/he has been infected,

not everyone can handle it, if she/he is aware about the infection and its extent.

The ulcer takes no respect,
it is merciless in its planned and realised destruction ...

It is
a malignant ulcer,

The ulcer is invisible - and yet visible.

Everyone who is not infected by it, can also see it when you look closely.
But not everyone like to see it. Not everyone really wants to know about it.

Everyone who is infected with the ulcer,
gets at the same time an invisible and yet visible stamp
at offices created for the control of infected people,

to manifest the infection, laws have been made for,

This stamp is instantly recognizable by
all who are not infected,
but who have to do with infected people:
Landlords, hiring managers, bank employees, hospitals, doctors, schools, . . .

Not every non-infected human looks away,
not everyone treats an infected human being as scum,
not everyone repeats the spread lies about the infected humans.

It is a malignant ulcer,
spiteful, vicious, violent,
inhuman,
that takes possession what does not belong to him,
that destructs what is the holiest of humans,
what is the heart of man,
and what makes the human:

the dignity of man.


I will not let me destroy my dignity. I speak not only for myself. 

I speak for every human, who is infected with this ulcer.
I can not accept this destruction, I can not and I will not close my eyes, ears, mouth.

Today is the 7th July in 2013.
Not without reason (dictatorship of the Nazi regime, dictatorship of the GDR regime) has this state - still - a Constitution that guarantees every citizen fundamental rights, such as Freedom of expression, choice of employment
- and above all: the DIGNITY OF MAN.

"Article 1 [human dignity, fundamental rights obligation of public authorities]
(1) The dignity of man is inviolable. To respect and protect it is the duty of all state authority. "
(The Basic Law for the Federal Republic of Germany, as of 18-7-2012)

I demand the immediate abolition of the Hartz 4 laws!

Regards my life and my artwork:
I will not let anyone censor my art in any way, prohibit it or command me.
Nobody will command me, how, when, where I do my art!

The basic rights of every citizen, the human rights of every citizen,
the dignity of man must be respected!

The dignity of man is inviolable!

Pit Becker paintmyblues. Visual Artist, painter.
Region Bergstraße, Federal Republic of Germany, 7 July 2013



For info regards Hartz-IV, ALG II Help Forum and adviser:
http://www.gegen-hartz.de/




Copyright © by Pit Becker paintmyblues,
PIT BECKER ARTwork, 2013. All Rights Reserved.


Die Würde des Menschen ist unantastbar



                                                Die Würde des Menschen ist unantastbar.
                                               



Das Folgende ist keine Poesie, 
es ist unvermeidlich für mich, es auszusprechen!



bezüglich der Artikel 1 (1), 5 (1) und 5 (3) 

der "Grundrechte (Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland)":
 
"Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei."




Das Unsichtbare was sichtbar ist


Durch dieses Land zieht sich etwas, unsichtbar . . . und doch sichtbar . . .

Es windet sich durch dieses Land, unaufhaltsam,
breitet sich aus in allen Ebenen, dringt ein in jede Stadt, jedes Dorf

Es ist keine Flutwelle und
ich vergleiche es auch nicht mit einer Flutwelle,
denn die Flut des Meeres ist etwas natürliches - oder eine Reaktion
auf die Zerstörung der Natur durch die Menschen.

Was sich in diesem Land permanent ausbreitet
erinnert mich an ein Geschwür, das sich ausbreitet im Körper
das den Menschen krank macht, ihm körperlich und seelisch Schaden zufügt.

Deswegen nenne ich es ein Geschwür, einen Tumor.

Dieses Geschwür ist ein künstliches,
ein von Menschen geplantes und gezüchtetes,
ja, so unglaublich es auch klingen mag: es ist von Menschen für Menschen geschaffen worden.

Nicht jeder Bürger dieses Landes wird damit infiziert.

Wenn ein Mensche von diesem Geschwür infiziert wird, nimmt es ihn schlagartig in Besitz,
in einem unvorstellbaren Ausmaß,
nicht jeder erkennt, spürt sofort, wie schnell sich dieses Geschwür
in Körper und Seele ausbreitet, und mit der Zerstörung beginnt
und gleichzeitig die Zerstörung der Intimsphäre und Privatsphäre des Menschen.

Dieses Geschwür,
von Menschen für Menschen geschaffen,
bewußt geplant, und wissend um das was es an Zerstörung, Schäden anrichten wird,
beginnt sofort nach der Infizierung unaufhaltsam mit der Zerstörung all dessen,
was diesem Menschen das Leben lebenswert macht.

Nicht jeder Mensch der damit infiziert wurde erkennt, daß er infiziert wurde,
nicht jeder kann damit umgehen, wenn ihm die Infizierung und ihr Ausmaß bewußt wird.

Das Geschwür nimmt keine Rücksicht,
gnadenlos ist es in seiner geplanten und realisierten Zerstörung ...


Es ist
ein bösartiges Geschwür.

Das Geschwür ist unsichtbar - und doch sichtbar.

Jeder der nicht davon getroffen ist, kann es auch sehen, wenn er genau hinsieht.
Doch nicht jeder mag hinsehen. Nicht jeder will wirklich davon wissen.

Jeder, der mit dem Geschwür infiziert ist,
bekommt gleichzeitig einen unsichtbaren und doch sichtbaren Stempel
auf Ämtern, 

geschaffen für die Kontrolle der infizierten Menschen.
Um die Infektion zu manifestieren, wurden Gesetze geschaffen.

Dieser Stempel ist sofort erkennbar von
allen die nicht infiziert sind,
die aber mit infizierten Menschen zu tun haben:
Vermietern, Personalchefs, Bankangestellten, Krankenhäusern, Ärzten, Schulen, . . .

Nicht jeder nichtinfizierte Mensch sieht weg,
nicht jeder behandelt einen infizierten Menschen wie Abschaum,
nicht jeder wiederholt die Lügen die über die infizierten Menschen verbreitet werden . . .

Es ist ein bösartiges Geschwür,
boshaft, bösartig, gewalttätig,
menschenverachtend,
das in Besitzt nimmt, was ihm nicht gehört,
das zerstört, was das Heiligste des Menschen ist,
was das Herz des Menschen ist

und was den Menschen ausmacht:

die Würde des Menschen.

Ich lasse mir meine Würde nicht zerstören. Ich spreche nicht nur für mich. 

Ich spreche für jeden Menschen der mit diesem Geschwür infiziert wurde.
Ich kann diese Zerstörung nicht hinnehmen, 

ich kann und will meine Augen, Ohren, Mund nicht verschließen.

Heute ist der 7. Juli im Jahr 2013.
Nicht ohne Grund (Diktatur des NS-Regimes, Diktatur des DDR-Regimes) hat dieser Staat - noch immer - eine Verfassung 

die jedem Bürger Grundrechte, z.B. Meinungsfreiheit, Wahl des Arbeitsplatzes
- und vor allem: die WÜRDE DES MENSCHEN - garantiert.

"Artikel 1 [Menschenwürde; Grundrechtsbindung der staatlichen Gewalt]
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." 

(Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Stand: 18. 7. 2012)

Ich fordere die sofortige Abschaffung der Hartz-IV Gesetze!

Was mein Leben und meine Kunst betrifft:
Ich werde nicht zulassen, daß man mir meine Kunst in irgendeiner Form zensiert, verbietet oder vorschreibt.
Ich lasse mir von niemandem befehlen, wie, wann, wo ich meine Kunst tue!

Die Grundrechte jeden Bürgers, die Menschenrechte jeden Bürgers,
die Würde des Menschen müssen respektiert werden!

Die Würde des Menschen ist unantastbar!


Pit Becker paintmyblues. Bildender Künstler, Maler.
Region Bergstraße, Bundesrepublik Deutschland, 7. Juli 2013




                                                Für Info bezüglich Hartz-IV, ALG II 

                                                Hilfe Forum und Ratgeber:
                                                http://www.gegen-hartz.de/






Copyright © by Pit Becker paintmyblues,
PIT BECKER ARTwork, 2013. All Rights Reserved.